über YOGA

Fragen und Antworten    

Sabine Nahler - Yogalehrerin
Yogstudio in Landshut
Yoga Studio Sabine Nahler
Sabine Nahler, Yogalehrerin

Yoga FAQ's

In der Yoga Shala Landshut praktizieren wir modernes, fröhliches Yoga. Trotzdem sehen wir uns fest verankert in der indischen Tradition.

 

Was kann Yoga?

Yoga führt zu innerem Wachstum, Zufriedenheit und Glück! Das zeigen die strahlenden Gesichter nach einer Yogastunde. Der Körper wird mit Sauerstoff versorgt, Sie sind auf die Übungen fokussiert und der Alltag bleibt draussen. Sie sind herzlich eingeladen, die Stunden zu genießen, Energie zu tanken und Freude zu haben.

Sie brauchen jedoch auch ein wenig Geduld. Einer meiner Yogalehrer hat drei Lieblingsworte: 
"practice - practice -practice!"

Bleibt man am Ball, zeigt sich, neben den körperlichen Veränderungen (Linderung körperlicher Beschwerden, mehr Kraft, straffere Muskeln, ein trainiertes Herz-Kreislauf-System usw.) auch eine innere Verwandlung. Stress löst sich, die Gedanken werden ruhiger und ausgeglichener. Häufig bemerkt man dies, wenn man in stressigen Situationen leichter auf das Wesentliche konzentriert bleibt und unbeeindruckt von den äußeren Umständen handelt. Manchmal kann es auch so weit gehen, dass man sich insgesamt für einen gesünderen Lebensstil entscheidet und dies auch durchhält.

Yoga kann somit zu einer Art "Häutung" führen und ist ein guter Weg um zu erfahren, wie es ist, genau in diesem Moment präsent zu sein. Durch regelmäßige Praxis werden wir dazu fähig, Ängste, Wut und Enttäuschungen abzuwerfen, und zu unserem eigentlichen Naturell und innerer Freiheit zu finden.

 

Wie fit muss man sein, um Yoga zu praktizieren?

Yoga ist für jeden möglich. Selbstverständlich gehen wir in den Stunden auf die individuellen Möglichkeiten ein. Jede Position wird erklärt und es werden Übungsvarianten gezeigt. Es stehen Hilfsmittel zur Verfügung (Gurte und Klötze) und die Yogalehrer machen sog. "Adjustments" (= Justierung). D.h. entweder durch genaue Hinweise, worauf besonders zu achten ist, oder durch praktische Hilfestellungen, um es dem Körper leichter zu machen, in die Position zu kommen. Es geht in den Stunden jedoch nicht so sehr darum, möglichst "perfekt" zu sein, sondern vielmehr darum, wie wir es tun - am besten mit ganzem Herzen, in diesem Moment. Nur, was auf der eigenen Matte vor sich geht, zählt. Ein Hauptaugenmerk des Yoga ist, das Gelernte in den Alltag zu integrieren und so freue ich mich, wenn Ihre Praxis von der Matte langsam einen Weg in Ihr Leben findet. Yoga ist keine Religion und Yoga ist kein Wettkampf. Yoga ist eine Chance für wirkliche Veränderung.

 

Was ist Ashtanga Yoga?

Ashtanga Yoga zählt zu den durchdachtesten indischen Yogasystemen des Hatha Yoga. Hauptmerkmal ist die Synchronisation des Atems mit den einzelnen Positionen. Zur Unterstützung bei der Durchführung der Asanas (Körperhaltungen) werden zudem bestimmte Muskelgruppen mit einbezogen. Die Kontraktion dieser Muskeln (Bandhas) erfordert etwas Übung. Sobald Sie ein wenig erfahrener sind, können Sie spüren, wie diese Bandhas zu Konzentration führen und den Energiefluss optimieren.

Gelegentlich höre ich von der Vorstellung, dass Ashtanga Yoga nur etwas für sportliche Akrobaten sei. Das stimmt so nicht ganz. Auch wenn man mit der Zeit neugierig auf fordernde Positionen wird, Kern der Übungen sind der Atem, die Bandhas und Konzentration. Auch geübte Yogis machen die Erfahrung, dass nicht jeden Tag alles möglich ist. Ich ermutige Sie gerne, sich zu trauen, aber manchmal bedeutet Weiterentwicklung auch, sich mit den eigenen körperlichen Gegebenheiten anzufreunden. Es muss nicht der Handstand sein...

 

Noch ein bisschen "Yoga Etikette"

Bitte bring folgendes mit: bequeme Kleidung (nix, was einengt, oder zwickt), ein Handtuch, Kuschelsocken und evtl. stilles Wasser. Matten und Hilfsmittel gibt es bei uns.

Bitte mach vor dem Unterricht noch einmal einen Ckeck, ob Du Deine Füße o.ä. noch einmal waschen möchtest/ solltest.

Am besten isst Du 2 Stunden vor dem Unterricht nichts mehr. Das kann sonst manchmal zu einem unangenehmen Gefühl oder Sodbrennen führen.

In Deinem Interesse und auch im Interesse Deiner Mityoglern und mir, sei bitte rechtzeitig (ca. 10 Minuten vor Beginn) da. So kannst Du Dich in Ruhe umziehen und kommst nicht hechelnd in der Stunde an. Wenn Du zu spät kommst, ist die Tür leider geschlossen, denn wir haben bereits begonnen.

Yoga ist ein Weg zur inneren Ordnung. Auch die äußere Ordnung hilft uns dabei. Bitte nimm nur Dein Handtuch, evtl. Wasser und die Socken mit in den Raum (bitte auch keine Uhr, Schmuck und Schlüssel). Auch das Handy (ausschalten!) muss draußen warten.

Du sagst mir bitte vor dem Unterricht bescheid, wenn eine akute Verletzung vorliegt (das gilt auch für z.B. Bluthochdruck, Bandscheibenvorfall und Herzbeschwerden). Ebenso muß ich wissen, wenn Du schwanger bist.

Die Endentspannung ist ein wichtiger Teil der Yogapraxis und Bestandteil des Unterrichts. Bitte plan Deine Zeit so, dass Du den Unterricht nicht vorzeitig verlassen musst.

Das Wichtigste: Sei nett zu Dir selbst und hab einfach Spaß am Unterricht. Übe mit ganzem Herzen, aber beachte Deine Grenzen.



 

Yoga Landshut - Sabine Nahler
Freyung 618. 84028 Landshut
info@yoga-landshut.de - Tel.: 0176 650 680 19

Rangoli

 

   Interesse an unseren Kursen, Workshops, Retreats?

Einfach eine kurze Email an mich und Sie kennen immer unsere neuen Kurse, Workshopangebote und die Ziele unserer Yoga-Retreats:

    » Bitte informieren Sie mich über News im Programm.

 

KONTAKT

yoga landshut
Sabine Nahler
Freyung 618
84028 Landshut


Tel + 49 176 650 680 19
info@yoga-landshut.de
www.yoga-landshut.de